Biotop-Steckbrief

Nummer:
046 (Biotop)
Braunhaldenbach
Bildnachweis: Zelesny, 2011
Art:
Vorbildlich ausgebildetes bachbegleitendes Gehölz entlang des Braunhaldenbaches.
Lage:
Braunhaldenbach
Flurkarte(n):
Koordinaten:
Breite: 48,696937, Länge: 9,7531074
Lage in GoogleMaps anzeigen
Schutzstatus:
gesch. Biotope nach NatSchG und LWaldG
Erstkartierung:
1989
Stand:
07/2011
1989
Beschreibung:
Nördlich des Feldweges beim Kapfhof dominieren Eschen und Erlen, südlich davon bis zum Wald Weiden und Robinien. Westlich davon liegt das derzeit größte zusammenhängende Brachgebiet der Markung mit Hochstaudenflur und vereinzelten Weiden, Erlen und Eschen.
Maßnahmen:
Eine drohende Aufforstung mit Fichten sollte auf jeden Fall unterbleiben. Die Brache sollte abschnittsweise im September geschnitten werden (siehe auch Nr. 77).
Fauna:
Vogelarten: Buntspecht, Bachstelze, Baumpieper, Zaunkönig, Heckenbraunelle, Gelbspötter, Mönchsgrasmücke, Gartengrasmücke, Zilpzalp, Rotkehlchen, Singdrossel, Kohlmeise, Goldammer, Buchfink, Grünfink, Star.
Flora:
Neben den üblichen Arten sind zu nennen Mädesüß, Kanadische Goldrute, Roßminze und Sumpfbinse (Eloecharis palustris).
1999
Beschreibung:
Die ökologische Wertigkeit würde im Falle der Umsetzung des Flächennutzungsplans aus dem Jahre 1995 deutlich sinken.
Maßnahmen:
-
Fauna:
-
Flora:
-
Veränderungen seit 1989:
unverändert
2011
Beschreibung:
k.Ä.
Maßnahmen:
Eine drohende Aufforstung mit Fichten sollte auf jeden Fall unterbleiben. Die Brache sollte abschnittsweise im September geschnitten werden (siehe auch Nr. 77).
Fauna:
-
Flora:
-
Veränderungen seit 1999:
unverändert
Aktuelle Entwicklungen seit 2011
Beschreibung:
-

  • Gemeinde Salach
  • Rathausplatz 1
  • 73084 Salach
  • Telefon: 07162/4008-0
  • Fax: 07162/4008-70
  • info@salach.de